Teenager Schwangerschaft


Teenager Schwangerschaft
Teenager-Schwangerschaft
     Hilfe

Ziffern
Im Jahre 2000 haben in Deutschland lt. Berechnungen des Statistischen Bundesamtes 4.796 minderjährige Mädchen unter 18 Jahren ein Baby bekommen. In den Niederlanden bekam eines von 250 Mädchen zwischen dem 15. und 19. Lebensjahr ein Baby. In Belgien brachte ungefähr eines von hundert Mädchen ein Baby auf die Welt; die meisten dieser jungen Mütter in Belgien hatten bereits das 18. oder 19. Lebensjahr erreicht.

Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche Minderjähriger seit 1999 kontinuierlich gestiegen. Zwischen 1999 und 2003 lag der Anstieg der Schwangerschaftsabbrüche von Minderjährigen unter 15 Jahren bei 53 % und ab 15 Jahren bis 18 Jahren bei 32 %. Zwischen 1999 und 2003 betrug der Anstieg der Schwangerschaftsabbrüche der unter 18-Jährigen ungefähr 33 %.

Im Jahre 2006 sind lt. Studien der BZGA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) und dem Statistischen Bundesamt 6.163 Kinder von Minderjährigen geboren worden. Das waren ca. 0,9 % aller Schwangerschaften in Deutschland. 6.590 Teenager hatten sich für einen Schwangerschaftsabbruch entschlossen. Das sind 5,5 % aller Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland.

Nach einer Studie der pro familia, gefördert durch die BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung), haben sich die Geburten und Schwangerschaftsabbrüche der 15- bis 17-jährigen Teenager ab 1996 bis 2001 gesteigert, und ab 2001 bis 2006 sind die Schwangerschaftsraten der Geburten und Schwangerschaftsabbrüche rückläufig.
 

Geburtsjahr 2006

10.902 Schwangerschaften

4.312 Geburten

6.590 Abbrüche

Geburtsjahr 2001

12.845 Schwangerschaften

5.240 Geburten

7.805 Abbrüche

Geburtsjahr 1996

9.490 Schwangerschaften

4.724 Geburten

4.766 Abbrüche

Über Fehlgeburten liegen keine Zahlen vor, da diese nicht registriert werden. Geschätzt wird jedoch, dass ca. 15 % der Teenager-Schwangerschaften eine Fehlgeburt war. Im Jahre 2006 müssten lt. Statistischem Bundesamt ungefähr 12.500 Teenager schwanger gewesen sein.

Laut der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DWS), Hannover, werden ca. 14 Millionen Teenager zwischen dem 15. und 19. Lebensjahr pro Jahr schwanger und bringen ein Kind auf die Welt. Hiervon leben ungefähr 90 Prozent in Entwicklungsländern.

Obwohl die Zahl der Teenager-Geburten in Europa kontinuierlich ansteigt, lag Deutschland nach einer weltweiten Vergleichsstudie von UNICEF aus dem Jahre 2001 im Mittelfeld. Die letzten Daten der Geburten von Teenagern zwischen 15 und 19 Jahren, die von verschiedenen Ländern aus der ganzen Welt für eine Vergleichsstudie der UNICEF zur Verfügung gestellt wurden, stammen aus dem Jahre 1998. Im Jahre 1998 zählte Deutschland ca. 13 Schwangerschaften auf 1.000 Teenager. In Österreich waren es 14 Schwangerschaften auf 1.000 Minderjährige, in Frankreich ca. 9 Schwangerschaften auf 1.000 Minderjährige und in den Niederlanden ca. 6 Schwangerschaften auf 1.000 Minderjährige. Das Vereinigte Königreich (UK) lag im Jahre 1998 mit ca. 31 Schwangerschaften auf 1.000 Minderjährige in Europa an der Spitze. In den Niederlanden scheint die Aufklärungsarbeit sehr gut zu funktionieren, da im Jahre 1998 nur ca. 6 Schwangerschaften auf 1.000 Minderjährige registriert waren, wie auch die Schweiz. Nicht nur die Niederlande und die Schweiz, auch Belgien, Luxemburg, Italien, Spanien, Dänemark, Schweden und Finnland lagen niedrig mit ihren Zahlen der Schwangerschaften bei Minderjährigen.

Die USA (Vereinigte Staaten von Amerika) lag mit ca. 52 Schwangerschaften auf 1.000 Teenager im Jahre 1998 weltweit an der Spitze.

Obwohl intensive, sexuelle Aufklärung bei den Eltern und in den Schulen stattfindet, werden viele Minderjährige trotzdem ungewollt schwanger. Eine Teenager-Mutterschaft kann verschiedene Ursachen haben. Da es in einigen Ländern normal ist, dass Mädchen im jungen Alter Mutter werden, kann eine Teenager-Schwangerschaft kulturelle Hintergründe haben. Ein weiterer Grund kann sein, dass Teenager-Mütter psychisch (oder sexuell) missbraucht worden sind. Als wichtigster Grund für eine Teenager-Mutterschaft wird das Verlangen nach Liebe angegeben. Des Weiteren scheint eine Teenager-Mutterschaft häufiger in den niedrigeren sozialwirtschaftlichen Klassen vorzukommen. In Großstädten und in Gebieten, in denen eine größere Arbeitslosigkeit herrscht, scheinen Teenager-Schwangerschaften auf dem Hintergrund sozial benachteiligter Jugendlicher häufiger vorzukommen.

Eine andere Ursache könnte sein, dass Jugendliche immer früher geschlechtsreif sind. Einige Mädchen bekommen bereits vor dem zehnten Lebensjahr ihre erste Menstruation (Periode). Der Leistungsdruck in Sachen Sex unter Jugendlichen scheint auch eine Rolle zu spielen. Nicht alle Jugendlichen sind ausreichend aufgeklärt. Wenn es um die eigene Sexualität geht, fühlen manche Jugendliche sich unsicher oder sind völlig überfordert.

In Europa liegt das durchschnittliche Alter für den ersten sexuellen Kontakt zwischen 16 und 17 Jahren. In Deutschland verhüten die meisten Jugendlichen beim ersten Geschlechtsverkehr. Einige denken jedoch immer noch, dass eine Schwangerschaft beim ersten Mal nicht passieren wird. Andere nutzen zwar Verhütungsmittel, wissen jedoch nicht, wie sie diese richtig anwenden müssen. Manche minderjährige Mädchen haben Angst vor dem Frauenarztbesuch oder lassen sich aus Scham nicht untersuchen oder beraten. Eine negative Haltung der Eltern gegenüber einem Frauenarztbesuch kann dazu beitragen, dass Jugendliche Geschlechtsverkehr ohne Verhütungsmittel oder mit unzureichenden Verhütungsmethoden praktizieren. Hinzu kommt, dass Pille oder Kondom nicht immer 100 % sicher sind. Ein Kondom kann platzen. Wenn die Pille vergessen wird, kann es auch Konsequenzen haben. Die Pille schützt außerdem nicht vor sexuell übertragbaren Geschlechtskrankheiten (STD - sexually transmitted diseases) und Aids.



Reaktionen: Teenager Schwangerschaft

Melden Sie sich an, um hier reagieren zu können! (Anmelden)
Anmelden ist kostenlos, es ist keine E-Mail notwendig.
Es hat noch niemand reagiert. Wer traut sich?



Mehr Reaktionen:



Lesen Sie die letzten Reaktionen speziell für die Artikel über Alle Bereiche | Schwanger werden | Schwangerschaft & Geburt | Babys


Die Information auf dieser Website ist nur für Unterhaltungszwecke geeignet. Benutzen Sie diese Information nicht, um medizinische Probleme zu behandeln oder festzustellen. Gehen Sie zur Beratung zu Ihrem Hausarzt oder Facharzt.

für Rosie Babybytes ©MMXI | Impressum | Datenschutz | Gebrauchsvorschriften

Mitglieder

Kostenlos Ihre eigenen Seiten mit Fotobuch auf der Website aktualisieren? Werde jetzt Mitglied

Name: Pass:

Mehr Foren:


-Allgemein::Schwanger-werden
-Allgemein::Tipps
-Babybytes-Hilfe
     Hintergrund-ändern
     Passfoto-uploaden-oder-ändern
     Persönliches-Fotobuch-Fotos-uploaden
     Profil-oder-Blog-Fotos-uploaden
     Stylesheets-ändern
Abbau-der-Pille
Alkohol
Alleinerziehende-Eltern
Auswahl-des-Geschlechts
Babyankündiger
Babyausstattung
Babynahrung
Babynamen
Babypflege
     Augenpflege
     In-der-Badewanne
     Nabelstumpf
     Nagelpflege
     Vorhaut
     Windelausschlag
     Windeln-wechseln
Basaltemperatur
Bauchgrippe
Bauchkrämpfe
Beckeninstabilität
Bettruhe
Blasenentzündung
Blutdruck
     Hoher-Blutdruck-(Hypertonie)
     Niedriger-Blutdruck-(Hypotonie)
Blutungen-und-Wunden
Blutverlust
     1-Erstes-Schwangerschaftsdrittel
     2-Zweites-Schwangerschaftsdrittel
     3-Drittes-Schwangerschaftsdrittel
Brüste
Bänderschmerzen
     Lumbalbandage-oder-Miederhose
     Stützstrumpfhose
Bäuerchen-und-Luftschlucken
CTG-(Kardiotokographie)
Daumenlutschen-und-Nuckeln
     Daumenlutschen-abgewöhnen
Depressionen-nach-der-Schwangerschaft
Depressionen-während-der-Schwangerschaft
Drogen-und-Schwangerschaft
Durchfall-(Diarrhö)
Ein-Brüderchen-oder-Schwesterchen
Entwicklung-des-Fetus
Erkennen-von-Zyklen
Ernährung-während-der-Schwangerschaft
Ersticken-und-Verschlucken
Essstörungen
Fieber
     Fieberkrämpfe
Flaschennahrung
Flüssigkeitsansammlung-(Ödem)
Fontanellen
Fünfte-Krankheit
Geburt
     Einleiten
     Geburtspositionen
     Kaiserschnitt
     Krankenhausentbindung
     Schmerzen
     Vorbereitungen
     Vorwehen-(Braxton-Hicks)
Gewichtsverlust-des-Babys
Gewichtszunahme
Großfamilien
Haarpflege
Hautveränderungen
Hämorrhagie-(Blutung)
Hämorrhoiden
Impfungen
Junge-oder-Mädchen
Kaffee
Kindsbewegungen
Kopfgneis-(Hauterkrankung)
Kopfschmerzen
Krampfadern
Känguru-Methode-(Känguruing)
Körperkarte-der-Beschwerden
Leistenbruch
Listeriose
Magensäure
Mund-zu-Mund-Beatmung
Nabel-und-Schwangerschaft
Nasenbluten
Obstipation-(Verstopfung)
Ohnmächtig-werden
Ohrenentzündung
Ohrlöcher-stechen-lassen
Ovulationskalender
PCOS
Prämenstruelles-Syndrom-(PMS)
Rauchen
Reisen-während-der-Schwangerschaft
     Autogurte
Respiratorische-Affektkrämpfe
Restless-Legs-Syndrom-(RLS)
Rhesusfaktor
Robben-und-Krabbeln
Rückenschmerzen
Sauberkeitstraining
Schief-wachsender-Kopf
     Kopforthese
Schleimpfropfen
Schwanger-werden-30-Tipps
Schwanger,-schnell-nach-Ihrer-Entbindung
Schwangerschaft-über-35
Schwangerschaftsabbruch
Schwangerschaftsdiabetes
Schwangerschaftsfabeln
Schwangerschaftsstreifen-(Striae)
Schwangerschaftssymptome
Schwangerschaftstests
Schwiegermütter
Schwitzen-und-Hitzebläschen
Sechste-Krankheit
Sicherheit
     Auf-Reise
     Autositz
     Babyzimmer
     Badezimmer
     Balkon
     Fahrradsitz
     Küche
     Treppe
     Vergiftung
     Wohnzimmer
Sinnesorgane:-Was-kann-Ihr-Baby
Steißlage
Stillen
     Abpumpen
     Anlegen
     Clusterphasen
     Gründe-aufzuhören
     Langzeitstillen
     Menstruation
     Milchkanäle-und-Brustentzündung
     Milchproduktion
     Milchspendereflex
     Physische-Folgen
     Soor
     Stilldauer
     Stillen-am-Arbeitsplatz
     Vorteile
     Warzenschrunden
Stumpfes-Auge-(Amblyopie)
Tag-Nacht-Rhythmus
Teenager-Schwangerschaft
     Hilfe
Tests-vor-der-Schwangerschaft
     Candida-Infektion
     Chlamydien
     Hepatitis-B
     HIV-und-AIDS
     Hämoglobin
     Irreguläre-Antikörper
     Röteln-(Rubella)
     Toxoplasmose
     Vaginaler-Ausfluss
     Windpocken
Tests-während-der-Schwangerschaft
     Chorionzottenbiopsie
     Der-Kombinationstest
     Fruchtwasserpunktion
     Gruppe-B-Streptokokken
     Hämoglobingehalt
     Nabelschnurpunktion
     Neuralrohrdefekt
     Triple-Test
     Ultraschall
     Vaterschaftstest-(zu-Hause)
Traditionen-nach-der-Geburt
     Babypinkeln
     Geburtssuppe
     im-Ausland
     Weggen-wegbringen
     Weisertwecken-(Bayern)
Träume-während-der-Schwangerschaft
Ultraschall-(Sonografie)
Umstandskleidung
Unfruchtbarkeit
     Fruchtbarkeitsbehandlungen
     Fruchtbarkeitsprobleme-bei-der-Frau
     Fruchtbarkeitsprobleme-beim-Mann
Urinieren
UV-Strahlung-und-Schwangerschaft
Vater-werden
Ventriculomegalie
Verhütungsmittel
     Verhütungsmittel-nach-der-Geburt
Verlust
     Blighted-Ovum
     EUG
     Fehlgeburt
Vorzugshaltung-Tipps
Wachstumsrückstand
Was-ist-sicher-und-unsicher
     Essen
     Karriere
     Medizinisch
     Pflege-und-Kosmetika
     Schlaf
     Sex
Wasserkopf-(Hydrocephalus)
Wiegentod
Windpocken
Übelkeit
     Austrocknung
     Hyperemesis-gravidarum-(HG)
Zahnpflege
Zangengeburt-oder-Saugglockengeburt
Zwillinge
     Entbindung-bei-Zwillingen
     Komplikationen
     Routinen-aneignen
     Während-der-Zwillingsschwangerschaft
Zähne



Alle Bereiche
Schwanger werden
Schwangerschaft & Geburt
Babys