Schwanger werden 30 Tipps


Schwanger werden 30 Tipps
Schwanger-werden-30-Tipps

30 Tipps, um (gut) schwanger zu werden

  1. Wenn Sie ein Gleitmittel gebrauchen wollen, nehmen Sie dann Pre~Seed. Vor allem, wenn Sie 'trocken' sind, haben die Samenzellen wenig Chancen. Außerdem sorgt Pre~Seed für eine komfortable Umgebung, sodass die Samenzellen besser nach oben schwimmen können. Achten Sie darauf, dass Ihr Gleitmittel nicht samenabtötend ist.
  2. Essen Sie grünes und blattreiches Gemüse. Nehmen Sie Folsäure ein und eventuell extra Nahrungsergänzungsmittel, um Ihren Zyklus regelmäßig zu bekommen, wenn dies notwendig ist. (z.B. Vitaminpräparate mit Folsäure)
  3. Versuchen Sie, selbst auch einen Orgasmus zu bekommen, der dafür sorgt, dass Sie dann feuchter sind. Die Samenzellen können dann einfacher nach innen schwimmen. Ihre Gebärmutter zieht sich dabei zusammen, wodurch die Samenzellen zur richtigen Seite 'geschoben' werden.
  4. Machen Sie einen Termin beim Frauenarzt, wenn Ihr Zyklus unregelmäßig ist. Ihr Arzt kann Untersuchungen durchführen oder durchführen lassen.
  5. Machen Sie einen Termin beim Frauenarzt, wenn Sie sehr spät in Ihrem Zyklus einen Eisprung haben bzw. ovulieren. Die Periode zwischen der Ovulation und der folgenden Menstruation variiert zwischen zehn und sechzehn Tagen, wobei zehn Tage sehr kurz bzw. zu kurz sind.
  6. Sex in der Hündchenstellung, Missionarsstellung (Frau unten, auf dem Rücken) und Löffelstellung sind gute Stellungen, um schwanger zu werden. Jede Stellung, bei der so wenig wie möglich Sperma zurückfließt, ist gut.
  7. Kürbiskerne enthalten Zink und können das Sperma des Mannes verbessern (unkontrolliert).
  8. Bleiben Sie ca. zehn Minuten nach dem Geschlechtsverkehr auf dem Bett liegen. Gehen Sie also nicht sofort danach zur Toilette. Mit den Beinen nach oben liegen ist nicht nötig, still liegen hat den gleichen Effekt.
  9. Nehmen Sie bei starkem Übergewicht ab. Schwerleibigkeit kann den Hormonhaushalt durcheinanderbringen, mit eventuellen Ovulationsproblemen als Folge. Ein hohes Körpergewicht kann auch für einen höheren Insulinspiegel sorgen, was seinerseits für eine Überproduktion männlicher Hormone sorgt. Die Eizellen gelangen dann nicht mehr durch die Eierstöcke.
  10. Nehmen Sie bei starkem Untergewicht zu, falls es durch zu wenig essen verursacht wird. Frauen mit einem BMI zwischen 20 und 30 werden am schnellsten schwanger.
  11. Lernen Sie Ihren Zyklus kennen. Direkt vor dem Eisprung bzw. der Ovulation sind Sie am fruchtbarsten. Benutzen Sie eventuell die Temperaturkarten hier auf babybytes (bb) oder benutzen Sie Ovulationstests ab Tag 11/12 Ihres Zyklus.
  12. Manche Krankheiten und Geburtsprobleme können erblich sein. Informieren Sie Ihren Frauenarzt, wenn diese in Ihrer Familie vorkommen.
  13. Wenn Sie keinen Stress mit Ovulationstests haben wollen, können Sie auch alle zwei Tage Sex haben.
  14. Alle zwei Tage Sex haben oder dreimal pro Woche, erhöht die Spermaqualität. Wenn der Mann zu oft einen Orgasmus hat, ist weniger Samen im Sperma. Zu lang 'sparen' ist allerdings auch nicht gut für die Qualität der Samenzellen. Ein Mangel an Vitamin A, C oder Zink, Saunas und lange Autofahrten sind ebenfalls nicht gut für die Qualität der Samenzellen.
  15. Sorgen Sie für weniger Stress. Achten Sie beispielsweise darauf, dass Ihre Wohnung in Ordnung ist und dass Sie keine großen stressbringenden Dinge tun müssen. Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie gestresst sind, weil Sie denken, nicht schwanger werden zu können.
  16. Depressive Frauen haben viel mehr Mühe mit dem Schwanger werden. Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie Anzeichen von Depressionen bemerken.
  17. Männer müssen vor allem keine engen oder zu warmen Unterhosen tragen. Von heißen Bädern wird auch abgeraten.
  18. Stoppen Sie mit Rauchen, Drogen, Trinken oder strengen Diäten. All diese Sachen senken die Chancen auf eine Schwangerschaft.
  19. Fragen Sie Ihren Arzt nach einer Liste von erforderlichen Impfungen für schwangere Frauen.
  20. Wechseln Sie zu entkoffeiniertem Kaffee und trinken Sie weniger Cola und andere koffeinhaltigen Getränke.
  21. Achten Sie darauf, dass Ihre Vagina spermafreundlich ist. Vermeiden Sie den Gebrauch von parfümierten Tampons, Vaginalsprays, künstlichen Gleitmitteln und Duschen.
  22. Morgens hat Sperma mehr Samenzellen.
  23. Haben Sie Spaß an Sex. Sowohl der Orgasmus der Frau als auch eine erhöhte Samenproduktion des Mannes vergrößern die Chance, schwanger zu werden.
  24. Wenn Sie Vegetarier sind, ist es besser, zu viele Sojaprodukte zu vermeiden.
  25. Manche Frauen können Ovulationsprobleme bekommen, wenn sie zu viel Sport treiben (z.B. jeden Tag eine Stunde). Bewegung bleibt wichtig, aber zu viel kann ungünstig sein. Wenn Sie viel Sport treiben und normal ovulieren, ist dies kein Problem. Eine zu kurze Periode zwischen Ovulation und der folgenden Menstruation kann die Folge von viel Sport sein.
  26. Gelingen Ihre Versuche, schwanger zu werden, nach einem Jahr immer noch nicht? Gehen Sie dann zu einem Frauenarzt.
  27. Manche Ärzte empfehlen, schon nach sechs Monaten einen Arzt zu konsultieren, wenn Sie 35 oder älter sind. (statt nach einem Jahr für jüngere Frauen)
  28. Gebrauchen Sie als Schmerzmittel kein Ibuprofen mehr. >Ibuprofen kann den Hormonspiegel durcheinanderbringen, wodurch eine befruchtete Eizelle sich nicht in die Gebärmutterwand einnisten kann.< Wechseln Sie besser zu Paracetamol.
  29. Beobachten Sie Ihren Gebärmutterhalsschleim. Die beste Zeit, schwanger zu werden, ist, wenn der Schleim glatt, elastisch und schöner aussieht. Vergleichen Sie ihn dann mit rohem Eiweiß. Die Rolle dieses glatten Schleims ist es, dafür zu sorgen, dass das Sperma genug Schutz und Geschwindigkeit auf dem Weg zum Ei hat.
  30. Vollmilch trinken und Eis essen ist besser für Frauen, die schwanger werden wollen, als eine Diät mit magerer Milch und magerem Joghurt. Mit einer mageren Diät scheint das Risiko auf Unfruchtbarkeit zuzunehmen.

 



Reaktionen: Schwanger werden 30 Tipps


Nachrichten 1 bis 1 von ungefähr 1 .




Melden Sie sich an, um hier reagieren zu können! (Anmelden)
Anmelden ist kostenlos, es ist keine E-Mail notwendig.




marib - 1377 Tage zuvor.
Ein Tipp fehlt noch: Natürlich schwanger zu werden, ohne Medikamente oder übliche Behandlungen der Unfruchtbarkeit.Das neue Schwangerschaftssystem von Lisa Olson. Es heißt 'Wunder der Schwangerschaft'. Ich habe es vollständig gelesen (alle 250 Seiten). Es gibt ein paar großartige Informationen darin über das natürliche Schwangerwerden ohne Medikamente, Operationen oder sonstige Späße. Ich empfehle es sehr - es ist sehr ehrlich und geradeaus ohne den Hype und Blödsinn, den man heute überall im Netz findet. Hier ist die Website mit weiteren Informationen: http://www.zur-info.net/433/schwanger-werden (Einfach die Webadresse hier rauskopieren und im Browser einfügen)



Mehr Reaktionen:



Lesen Sie die letzten Reaktionen speziell für die Artikel über Alle Bereiche | Schwanger werden | Schwangerschaft & Geburt | Babys


Die Information auf dieser Website ist nur für Unterhaltungszwecke geeignet. Benutzen Sie diese Information nicht, um medizinische Probleme zu behandeln oder festzustellen. Gehen Sie zur Beratung zu Ihrem Hausarzt oder Facharzt.

für Rosie Babybytes ©MMXI | Impressum | Datenschutz | Gebrauchsvorschriften

Mitglieder

Kostenlos Ihre eigenen Seiten mit Fotobuch auf der Website aktualisieren? Werde jetzt Mitglied

Name: Pass:

Mehr Foren:


-Allgemein::Schwanger-werden
-Allgemein::Tipps
-Babybytes-Hilfe
     Hintergrund-ändern
     Passfoto-uploaden-oder-ändern
     Persönliches-Fotobuch-Fotos-uploaden
     Profil-oder-Blog-Fotos-uploaden
     Stylesheets-ändern
Abbau-der-Pille
Alkohol
Alleinerziehende-Eltern
Auswahl-des-Geschlechts
Babyankündiger
Babyausstattung
Babynahrung
Babynamen
Babypflege
     Augenpflege
     In-der-Badewanne
     Nabelstumpf
     Nagelpflege
     Vorhaut
     Windelausschlag
     Windeln-wechseln
Basaltemperatur
Bauchgrippe
Bauchkrämpfe
Beckeninstabilität
Bettruhe
Blasenentzündung
Blutdruck
     Hoher-Blutdruck-(Hypertonie)
     Niedriger-Blutdruck-(Hypotonie)
Blutungen-und-Wunden
Blutverlust
     1-Erstes-Schwangerschaftsdrittel
     2-Zweites-Schwangerschaftsdrittel
     3-Drittes-Schwangerschaftsdrittel
Brüste
Bänderschmerzen
     Lumbalbandage-oder-Miederhose
     Stützstrumpfhose
Bäuerchen-und-Luftschlucken
CTG-(Kardiotokographie)
Daumenlutschen-und-Nuckeln
     Daumenlutschen-abgewöhnen
Depressionen-nach-der-Schwangerschaft
Depressionen-während-der-Schwangerschaft
Drogen-und-Schwangerschaft
Durchfall-(Diarrhö)
Ein-Brüderchen-oder-Schwesterchen
Entwicklung-des-Fetus
Erkennen-von-Zyklen
Ernährung-während-der-Schwangerschaft
Ersticken-und-Verschlucken
Essstörungen
Fieber
     Fieberkrämpfe
Flaschennahrung
Flüssigkeitsansammlung-(Ödem)
Fontanellen
Fünfte-Krankheit
Geburt
     Einleiten
     Geburtspositionen
     Kaiserschnitt
     Krankenhausentbindung
     Schmerzen
     Vorbereitungen
     Vorwehen-(Braxton-Hicks)
Gewichtsverlust-des-Babys
Gewichtszunahme
Großfamilien
Haarpflege
Hautveränderungen
Hämorrhagie-(Blutung)
Hämorrhoiden
Impfungen
Junge-oder-Mädchen
Kaffee
Kindsbewegungen
Kopfgneis-(Hauterkrankung)
Kopfschmerzen
Krampfadern
Känguru-Methode-(Känguruing)
Körperkarte-der-Beschwerden
Leistenbruch
Listeriose
Magensäure
Mund-zu-Mund-Beatmung
Nabel-und-Schwangerschaft
Nasenbluten
Obstipation-(Verstopfung)
Ohnmächtig-werden
Ohrenentzündung
Ohrlöcher-stechen-lassen
Ovulationskalender
PCOS
Prämenstruelles-Syndrom-(PMS)
Rauchen
Reisen-während-der-Schwangerschaft
     Autogurte
Respiratorische-Affektkrämpfe
Restless-Legs-Syndrom-(RLS)
Rhesusfaktor
Robben-und-Krabbeln
Rückenschmerzen
Sauberkeitstraining
Schief-wachsender-Kopf
     Kopforthese
Schleimpfropfen
Schwanger-werden-30-Tipps
Schwanger,-schnell-nach-Ihrer-Entbindung
Schwangerschaft-über-35
Schwangerschaftsabbruch
Schwangerschaftsdiabetes
Schwangerschaftsfabeln
Schwangerschaftsstreifen-(Striae)
Schwangerschaftssymptome
Schwangerschaftstests
Schwiegermütter
Schwitzen-und-Hitzebläschen
Sechste-Krankheit
Sicherheit
     Auf-Reise
     Autositz
     Babyzimmer
     Badezimmer
     Balkon
     Fahrradsitz
     Küche
     Treppe
     Vergiftung
     Wohnzimmer
Sinnesorgane:-Was-kann-Ihr-Baby
Steißlage
Stillen
     Abpumpen
     Anlegen
     Clusterphasen
     Gründe-aufzuhören
     Langzeitstillen
     Menstruation
     Milchkanäle-und-Brustentzündung
     Milchproduktion
     Milchspendereflex
     Physische-Folgen
     Soor
     Stilldauer
     Stillen-am-Arbeitsplatz
     Vorteile
     Warzenschrunden
Stumpfes-Auge-(Amblyopie)
Tag-Nacht-Rhythmus
Teenager-Schwangerschaft
     Hilfe
Tests-vor-der-Schwangerschaft
     Candida-Infektion
     Chlamydien
     Hepatitis-B
     HIV-und-AIDS
     Hämoglobin
     Irreguläre-Antikörper
     Röteln-(Rubella)
     Toxoplasmose
     Vaginaler-Ausfluss
     Windpocken
Tests-während-der-Schwangerschaft
     Chorionzottenbiopsie
     Der-Kombinationstest
     Fruchtwasserpunktion
     Gruppe-B-Streptokokken
     Hämoglobingehalt
     Nabelschnurpunktion
     Neuralrohrdefekt
     Triple-Test
     Ultraschall
     Vaterschaftstest-(zu-Hause)
Traditionen-nach-der-Geburt
     Babypinkeln
     Geburtssuppe
     im-Ausland
     Weggen-wegbringen
     Weisertwecken-(Bayern)
Träume-während-der-Schwangerschaft
Ultraschall-(Sonografie)
Umstandskleidung
Unfruchtbarkeit
     Fruchtbarkeitsbehandlungen
     Fruchtbarkeitsprobleme-bei-der-Frau
     Fruchtbarkeitsprobleme-beim-Mann
Urinieren
UV-Strahlung-und-Schwangerschaft
Vater-werden
Ventriculomegalie
Verhütungsmittel
     Verhütungsmittel-nach-der-Geburt
Verlust
     Blighted-Ovum
     EUG
     Fehlgeburt
Vorzugshaltung-Tipps
Wachstumsrückstand
Was-ist-sicher-und-unsicher
     Essen
     Karriere
     Medizinisch
     Pflege-und-Kosmetika
     Schlaf
     Sex
Wasserkopf-(Hydrocephalus)
Wiegentod
Windpocken
Übelkeit
     Austrocknung
     Hyperemesis-gravidarum-(HG)
Zahnpflege
Zangengeburt-oder-Saugglockengeburt
Zwillinge
     Entbindung-bei-Zwillingen
     Komplikationen
     Routinen-aneignen
     Während-der-Zwillingsschwangerschaft
Zähne



Alle Bereiche
Schwanger werden
Schwangerschaft & Geburt
Babys